Alsace

Die Weinbauregion Elsass im Nordosten Frankreichs bringt zumeist sortenreine Weine mit einzigartigem Charakter hervor. Das Gebiet gehört mit seinen malerischen und reizvollen Städtchen zu den landschaftlich schönsten der Welt. Die Weinberge fallen von den schützenden Vogesen zum Rheintal hin ab. Charakteristisch sind die unterschiedlichen Bodenarten, das kontinentale Klima mit lokalen Unterschieden sowie ein breites Rebsortiment.

Die Region gehörte historisch lange Zeit zu Deutschland, und so entstanden in dieser Gegend Weine, die die Tugenden beider Länder ideal miteinander verbinden. Die Verwandtschaft mit Deutschland zeigt sich in der sortentypischen Fruchtigkeit der Rieslinge, Muscat, Pinot Gris und Gewürztrainer. Der französische Charakter spiegelt sich in der Geradlinigkeit und Wucht der zumeist trocken ausgebauten Weine wider.

Alle elsässischen Weine werden den Vorschriften entsprechend in typische hohe und schlanke Flaschen, die sogenannten flûtes, abgefüllt. Dies soll ein nachträgliches Panschen der Weine, wie es beim Verkauf von Fassware leicht möglich ist, verhindern oder zumindest erschweren.

Nach oben