Winzer

Rhône

Bereits in der Antike waren die Weine des Rhônetals bei den Römern berühmt, die gerne mal einen "Wein aus Vienna Allobrogium" (Vienne) tranken. Später als die Päpste in Avignon residierten, florierte der Weinbau weiter. Heutzutage erfreuen sich Côtes-du-Rhône-Weine großer Beliebtheit, werden von Weinkritikern sehr gut benotet und finden sich in den besten Restaurants der Welt.

Die Appellation Côtes-du-Rhône, deren Weinanbaugebiete sich zu beiden Seiten der Rhône zwischen Vienne, Valence und Avignon erstrecken, erhält ihren besonderen Charakter durch die erstaunliche Vielfalt der Böden, Klimazonen und Rebsorten.

Die Klimabedingungen, aber auch die Böden, bilden die Grundlage für die Wahl der Rebsorten. Jede Rebsorte hat ihre eigenen Qualitäten und ermöglicht, gemeinsam mit anderen Sorten, die Herstellung von ausgewogenen und harmonischen Weinen. Bei den Rotweinen ist Grenache die bei weitem wichtigste Rebsorte. Sie sorgt für einen fruchtigen, feurigen und runden Charakter. Die Rebsorten Syrah und Mourvèdre verleihen dem Wein würzige Noten, Farbe und eine gute Struktur, die die gute Lagerungsfähigkeit des Weines beeinflusst. Die Rebsorte Cinsault verleiht dem Wein einen feinen Charakter und wird zur Herstellung von fruchtigen Rosé-Weinen und neuen Weinen verwendet.

Nach oben